REINKARNATIONSTHERAPIE - Privatpraxis Carla Janssen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Verfahren

..



Fernand Khnopff/My heart cries for the past/1889


Im Rahmen meiner Studien im Bereich Hypnose habe ich mich natürlich auch mit Reinkarnationstherapie befasst; mein Forschergeist hätte keine Ruhe gegeben, bis ich nicht auch diese spannende Möglichkeit der Hypnose erschlossen hätte und eine Ausbildung darin absolvierte.

Als Psychotherapeutin arbeite ich tiefenpsychologisch fundiert. Meine Haltung zur Reinkarnationstherapie ist nach wie vor neutral hinsichtlich dem Glauben an Wiedergeburt und Karma.

Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, wie genau die Erinnerungen im Rahmen einer Rückführungserfahrung zustande kommen, wohl aber gibt es verschiedene Theorien, wie z.B. diejenige der "morphogenetischen Felder", die Erklärungsansätze anbieten. Für mich persönlich sind alle Versuche, die Phänomene zu erklären interessant; sie stellen eine Möglichkeit dar, aber eben keine allgemeingültige Wahrheit. Letztendlich handelt es sich meiner Ansicht nach bei den erinnerten Erlebnissen in der Rückführung um innerpsychische Erfahrungen, die in die therapeutische Arbeit integriert werden. Dabei  ist es nicht wichtig, ob die Ereignisse tatsächlich stattgefunden haben; auch weltanschauliche und religiöse Ansichten sind für die therapeutische Arbeit unwichtig.

... und dennoch können uns die Erlebnisse während einer Rückführung besonders tief berühren, uns staunen lassen, und  uns in Kontakt bringen, mit etwas, das wir nicht erklären können. Diese Erfahrung kann im wahrsten Sinne des Wortes wunderbar, sehr ergreifend und manchmal auch heilend sein.

Reinkarnationstherapie

Während der tiefenpsychologischen Arbeit mit Hypnose ist es üblich, nach den Ursachen eines Problems und nach verborgenen Ressourcen auch in der Vergangenheit zu suchen.
In der geführten Trance ist es dabei möglich, verschüttete Erinnerungen z.B. aus der Kindheit wieder zu finden und mit ihnen lösungsorientiert zu arbeiten.

Reinkarnationstherapie beinhaltet eine Trancereise in eine Vergangenheit, die vor der eigenen Geburt liegt. Dies kann eine therapeutische Möglichkeit sein, wenn sich in der aktuellen Biographie keine Ursachen für ein Leiden finden lassen. Reinkarnationstherapie eignet sich aber auch dazu, versteckte Begabungen, Neigungen und Ressourcen zu entdecken und in das jetzige Leben zu integrieren.

Der Hypnotisant findet sich bei einer solchen Rückführung in einem intensiven Erleben wieder, das zunächst auf die Erinnerung an ein früheres Leben schließen lässt.

Die Szenen des „früheren Lebens“ werden häufig überaus intensiv erlebt, so verändert sich z.B. in einigen Fällen die Körperhaltung, das Körperempfinden und die Stimmlage.
In diesem Zustand werden oft auch die besonderen Lebensumstände einer „anderen Zeit“, wie Kleidung, Örtlichkeiten, familiäre und historische Gegebenheiten  sehr detailreich wahrgenommen.

Es kommt auch vor, dass  in der Rückführungstrance Sprachkenntnisse und anderes Wissen auftaucht, dass der Person im wachen Bewusstsein nicht zur Verfügung steht, und das sich bei einer späteren Recherche erstaunlicherweise als sachlich, historisch oder geografisch richtig erweist.

Nach der Beendigung der Hypnose besteht eine vollständige Erinnerung an die Erfahrung, so dass mit dieser weiter gearbeitet werden kann.
Das erinnerte Erlebnis lässt Rückschlüsse auf das jetzige Leben zu, was dazu beitragen kann, die Perspektive auf die aktuelle Lebenssituation zu erweitern und gegebenenfalls Veränderungen einzuleiten.







 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü